Tiefenwärme

k-lymph1

Anwendung für

  • Problemzonen
  • Cellulite
  • Überdehnte Haut nach Schwangerschaft oder bei größerer Gewichtsreduzierung bzw. bei Diätresistenten Problemzonen
  • Hautstruktur
  • Stoffwechselfunktion und Entschlackung
  • Widerstandskraft (Imunsystem)
  • Durchblutungsstörungen
  • Muskelverspannung
  • Menstruationsbeschwerden
  • Schmerzlinderung
  • Schlafstörungen
  • schlechte Verdauung
  • degenerativen rheumatischen Beschwerden

Wirkungsweise:

Der Spezial-Bandagenanzug für Tiefenwärme schmiegt sich während der Behandlung um Oberschenkel, Bauch und Po sowie der Arme und erwärmt so die Haut und das Gewebe im Bereich der Problemzonen, auch die der diätresistenten Zonen. Diese Zonen sind generell schlecht durchblutet,  bisweilen sind sie sogar kalt. Mit der Behandlung durch Tiefenwärme können gerade diese Zonen wieder besser durchblutet werden, der Stoffwechsel kann verstärkt  angeregt werden sowie auch der Abbau des Fettgewebes beschleunigt werden kann. Über das Lymhsystem werden gelöste Schlackenstoffe abtransportiert und ausgeschieden. Zusätzlich wird auch Flüssigkeit durch die Poren ausgeschieden (Entschlackung).

Thematischer Bezug: abnehmen, Entschlackung, Schmerzlinderung, Tiefenwärme
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.